Wie kann man langfristig Geld anlegen?

Private Altersvorsorge, Absicherung der Kinder oder des Lebenspartners, größere Anschaffungen in später Zukunft – die Gründe, Kapital langfristig anlegen zu wollen, sind vielseitig und individuell.

Mindestens ebenso vielschichtig sind die möglichen Anlageformen, wobei neben der Rendite heute für viele Sparer vor allen Dingen auch die Sicherheit des Investments bei der Wahl eine Rolle spielt. Welche Möglichkeiten gibt es aktuell, um langfristig sein Geld und Kapital anzulegen und welche Vor- und Nachteile kennzeichnen die verschiedenen Geldanlagen?

Interessanterweise gehören zu den bekanntesten, langfristigen Geldanlagen nicht nur Bankprodukte. Die Kapitallebensversicherung und die private Rentenversicherung sind „Schwergewichte“ bei den langfristigen Anlagestrategien und weit verbreitet. Die Kapitallebensversicherung gibt es in zwei Ausführungen, die sich hinsichtlich der Kapitalanlage unterscheiden. Bei den klassischen Verträgen erwarten die Sparer eine garantierte Mindestverzinsung auf den Sparanteil der Prämie (für Verträge ab 2015 1,25 Prozent) sowie darüber hinaus eine nicht garantierte Überschussbeteiligung. Bei der zweiten Ausgestaltung handelt es sich um fondsgebundene Verträge, die selten über eingebaute Garantien verfügen, dafür aber im direkten Vergleich als chancenreichere Anlage gelten (Ausnahme beispielsweise bei staatlicher Förderung oder vom Anbieter gewährte und vom Versicherten bezahlte Garantien).

Die Kapitallebensversicherung als klassische Geldanlage

Kapitallebensverträge und Rentenverträge haben als Versicherungsprodukte oft den Nachteil einer hohen Kostenquote. Abschluss- und Verwaltungsgebühren können beträchtlich sein und reduzieren letztlich den Ertrag. Zudem ist bei der Kapitallebensversicherung ein Todesfallschutz enthalten, der finanziert werden muss.

Kritiker bemängeln ferner, dass die Verträge für gewöhnlich wenig flexibel sind. Andererseits können Rentenversicherungen von staatlicher Beteiligung gemäß Rürup Rente und Riester Rente profitieren. Finanzielle Zulagen bzw. steuerliche Vorteile aber auch die Garantie der geleisteten Beiträge zu Rentenbeginn stellen sich positiv dar.

Festgeldanlagen eignen sich laut Geld-anlegen.eu ebenfalls zur langfristigen Geldanlage und offerieren je nach Anbieter, Laufzeit und Anlagesumme attraktive Renditen. Mit Laufzeiten zwischen einem Monat und zehn Jahren spricht das Festgeld unterschiedliche Anlageziele an. Das Kapital wird zu einem vorher bekannten, fixen Zinssatz über die Laufzeit verzinst, was sich für den Sparer als gute Kalkulationsbasis erweist. Mit 20.000 Euro Kapitaleinsatz und zehn Jahren Anlagehorizont finden Sparer momentan Zinssätze bis zu 1,0 Prozent.

Zudem kommen Sparbriefe, die aktuell ähnliche Zinssätze wie Festgelder gewähren, und diverse Bundeswertpapiere in Betracht. Langfristige Laufzeiten zwischen fünf Jahren und dreißig Jahren kennzeichnen zum Beispiel Bundesobligationen, Bundesschatzbriefe und Bundesanleihen. Je nach Wertpapier liegt das Kursrisiko zwischen „null“ und „hoch“, ein differenzierter Anlegerkreis wird dadurch angesprochen bzw. ein gemischtes Portfolio ermöglicht.

Die Geldanlage in Investmentfonds

Verteilte, breit gestreute Anlagestrategien und Werte sind ferner im Segment der Investmentfonds bedeutsam. Dabei gibt es auch auf dem Fondsmarkt die verschiedensten Formen und Variationen der Anlage, so dass risikobewusste und renditeorientierte Investoren gleichfalls fündig werden. Ob Rentenfonds, Immobilienfonds oder Aktienfonds, Mischfonds, Indexfonds oder Dachfonds, weltweit agierend oder regional ausgerichtet, branchenübergreifend oder auf bestimmte Geschäftsfelder fokussiert, das Sortiment an Investmentfonds ist umfangreich. Deshalb ist auch ein Fondsvergleich der Investmentfonds Rendite und Kosten notwendig, um den optimalen Fonds zur Geldanlage zu finden. Mit längeren Laufzeiten ergeben sich gleich zwei Vorteile für den Fondssparer, zum einen können mehr Chancen genutzt werden, zum anderen wird das Risiko gemindert.

Ein weiterer Vorteil eines Fondssparplanes ist die Möglichkeit die vermögenswirksamen Leistungen vom Arbeitgeber in diesen einzuzahlen. Viele Arbeitnehmer erhalten durch das Vermögensbildungsgesetz monatlich bis zu 42 Euro vermögenswirksame Leistungen, welche in einen Fondssparplan eingezahlt werden können. Dabei haben Arbeitnehmer, welche unter einer Verdienstobergrenze liegen, noch die Möglichkeit den Fondssparplan durch den Staat fördern zu lassen. Denn ein Fondssparplan wird mit der Arbeitnehmersparzulage gefördert, wie man bei WWW.VERMOEGENSWIRKSAME-LEISTUNGEN.EU nachlesen kann. Generell ist die Investition in Fonds risikoärmer als die direkte Einzelanlage durch die Verteilung des Kapitals.

Weitere Formen der Kapitalanlage

Wer auf höhere Renditechancen setzt und die Marktgegebenheiten einschätzen kann, interessiert sich eventuell für die Anlage in Einzelaktien. Hier sind langfristige Anlagezeiträume wegen der Risikoreduzierung und Chancennutzung ein elementares Kriterium. Wer auch hier breit streuen will, sollte aber über das nötige „Kleingeld“ verfügen.

Auch „feste“ Werte wie Immobilien, Edelmetalle, Kunstgegenstände, Schmuck, Luxuskarosserien oder Ähnliches werden gern bei der langfristigen Geldanlage „ins Boot geholt“. Denn prinzipiell wird von Experten empfohlen, dass Kapital „in vielen Richtungen“ – sichere und chancenreiche Strategien – anzulegen. So kann der Sparer von allerlei Chancen und Zinsen profitieren und zudem seinem individuellen Risikobedürfnis nachkommen.

Fazit: Wer sein Geld langfristig anlegen möchte, bekommt von Banken, Versicherungen, dem Bund, Unternehmen und Märkten vielseitige Optionen geboten. Wie sicher oder renditestark die Anlage dabei sein sollte, ist vom Investitionsziel, dem Anlagezeitraum sowie den Sparer Wünschen abhängig.

Vor allen Dingen wenn es um die private Altersvorsorge geht, wird in der Regel ein hoher Sicherheitsaspekt gefordert. „Auf vielen Hochzeiten tanzen“, ist im Volksmund nicht gern gesehen, aber bei der Kapitalanlage positiv zu bewerten. Ich persönlich finde Immobilien, Edelmetalle, Festgeld sowie ein bunt geschnürtes Fondspaket für langfristige Anlagen interessant.